Viszerale Technik

Kunibert Saupe Kunibert Saupe

Viszerale Technik

Auch innere Organe sind durch Faszien und Bänder in ihrer Lage gering beweglich fixiert. Kommt es zu Spannungsänderungen in diesem Haltesystem kann es zu lokalen Schmerzen aber auch zu Funktionsstörungen des Organs kommen. Sehr wichtig ist auch der Umstand, dass sich Bewegungsstörungen innerer Organe auch auf den Bewegungsapparat auswirken können. Durch Fehlschaltungen und Fehlinterpretation des peripheren und zentralen Nervensystems werden viszerale Funktionsstörungen dem Bewegungsapparat zugeordnet. So können zum Beispiel Knieschmerzen durch eine Bewegungsstörungen eines inneren Organs hervorgerufen werden und nur durch eine viszerale Therapie beseitigt werden. Dabei wird die Organmobilität lokal aber auch in Bezug zu den Nachbarorganen wiederhergestellt.

< zurück